Basel, 02.07.2012

Basler Regierungsrat beschliesst finanzielle Unterstützung der Teilsanierung des Stadt-Casinos


Die Casino-Gesellschaft Basel ist erfreut, dass der Standort des Stadt-Casinos auch in Zukunft nicht in Frage gestellt wird. Die Casino-Gesellschaft Basel begrüsst die Tatsache, dass der Regierungsrat des Kantons Basel-Stadt den dringenden Sanierungsbedarf des Stadt-Casinos erkannt hat. Positiv wertet sie den Willen des Regierungsrats, sich an einer Teilsanierung mit bis zu CHF 12 Mio. zu beteiligen, welche den Erhalt des Mindeststandards der Infrastruktur ermöglicht. Nun ist die Frage im Detail abzuklären, ob und wie die Casino-Gesellschaft Basel die geforderte Beteiligung an den Kosten für die Teilsanierung verkraften kann.

Die Casino-Gesellschaft Basel nimmt mit Freude zur Kenntnis, dass der Regierungsrat auf weitere Abklärungen bezüglich alternativer Standorte für ein Konzerthaus in Basel verzichtet. Damit ist der Standort des Stadt-Casinos – mit dem für seine Akustik weltberühmten Musiksaal – für die Zukunft gesichert.

Die Kommission der Casino-Gesellschaft Basel begrüsst den Entscheid des Regierungsrats von Basel-Stadt zugunsten einer Teilsanierung des Stadt-Casinos, an der sich der Kanton mit bis zu CHF 12 Mio. beteiligt. Eine Teilsanierung muss die dringendsten betrieblichen Verbesserungen umfassen. Dadurch vermindert sich die Gefahr, dass in den kommenden Jahren betriebsnotwendige Teile der überalterten Gebäudeinfrastruktur ausfallen.

Die Kommission der Casino-Gesellschaft Basel wird nun die vom Regierungsrat gewünschten Feinabklärungen vornehmen und den entsprechenden Finanzplan erstellen. Mithilfe dieser Feinabklärung wird ermittelt, welche Elemente die Teilsanierung umfassen wird und wie hoch die Gesamtkosten für die Teilsanierung sein werden. Der Finanzplan wird Antwort geben, in welcher Art und Weise die Finanzierung von Seiten der Casino-Gesellschaft Basel erfolgen wird respektive kann und welche Konsequenzen die Kostenbeteiligung auf die Verschuldung sowie die Gestaltung der Saalmieten haben wird.

Weitere Informationen:
Christoph B. Gloor, Präsident Casino-Gesellschaft Basel
Tel. 061 286 44 00


Zurück

KLASSIK im Musical Theater