Basel, 25.05.2018

Stadtcasino Musiksaal erhält neue Orgel


Im Frühsommer 2020 soll im Stadtcasino Basel eine neue Orgel eingebaut und nach dessen Eröffnung im Herbst 2020 offiziell eingeweiht werden. Der Bau ist mit Kosten in der Höhe von 2,5 Mio. CHF veranschlagt.

Die Kommission der Casino-Gesellschaft Basel nutzt die sich durch die Erweiterung und Renovation bietende Chance und stimmt dem Antrag des Vereins Neue Orgel Stadtcasino Basel (VNOSB) für eine neue Orgel einstimmig zu. Im historischen Gehäuse über dem Orchesterpodium soll eine Orgel eingebaut werden, die zukünftig die klanglichen Ansprü-che mit kräftigen und farblich vielfältigen Stimmen und mit komfortablen Spielhilfen für den Organisten am fahrbaren Spieltisch auf der Bühne im höchsten Masse erfüllen wird.

Mit allen Raffinessen und gleich zwei Weltneuheiten
Den Auftrag zum Bau der mit 54 Registern disponierten Orgel erhielt die renommierte Zürcher Firma Orgelbau Metzler. Geplant ist ein Instrument mit vier Manualen und Pedal, das in seiner Klangcharakteristik den Stil der französischen Romantik und der englischen Town-Hall-Orgeln kombiniert. Die Orgel soll den Raum mit kräftigen Grundstimmen, feinen Solostimmen und festlichen Mixturen erfüllen und so ihre Funktion sowohl als Soloinstrument in Konzerten, im Zusammenspiel mit Orchester, wie auch als Begleitinstrument für Chorwerke wahrnehmen.

Erstmalig in einer Konzertsaalorgel ist vorgesehen als viertes Manual ein winddynamisches Orgelwerk einzubauen, welches den Klang eines Tones noch nach dessen Anschlag beeinflussen lässt. Dies ermöglicht die Erzeugung ganz neuer Klänge und Klangverbindungen, die auch zeitgenössische Komponisten zu neuen Werken anregen dürfte.
Bei der Wahl und Herkunft der für den Bau zu verwendenden Materialien, einheimisches Holz und – weltweit erstmalig im Orgelbau – konfliktfreies Zinn , wurde besonders auf deren Nachhaltigkeit und ethische Vertretbarkeit geachtet.

Verein sichert neue Orgel:
Vor gut einem Jahr konstituierte sich der VNOSB, um den Bau der neuen Orgel mit Einverständnis der Casino-Kommission und in Abstimmung mit den Architekten Herzog & de Meuron, der Denkmalpflege sowie mit den hier ansässigen Orchestern zu planen und zu finanzieren. Bereits heute sind namhafte Spenden aus privater Hand in der Höhe von 2,14 Mio. Fr. eingegangen. Der Verein neue Orgel Stadtcasino Basel und die Casino-Gesellschaft Basel sind hocherfreut, dass das Projekt in seiner Grundstruktur finanziell gesichert ist und bedanken sich herzlich bei den grosszügigen Spendern. Die Verantwortlichen des VNOSB sind überzeugt, für den noch fehlenden Betrag innert nützlicher Frist ebenfalls Spender zu finden.

Weitere Auskünfte:

Thilo Muster (Vorsitz Fachkommission) Tel. Nr. 061 361 25 81
Prof. em. Dr. Markus Grütter (Präsident VNOSB), Tel. 061 751 52 61
Christoph B. Gloor (Präsident Casino-Gesellschaft Basel), Tel. 061 976 62 62

https://www.musiksaalorgelbasel.ch/


Zurück

KLASSIK im Musical Theater