Basel, 22.02.2016

Baubeginn Erweiterung Stadtcasino Basel


Heute beginnen die Arbeiten zur Einrichtung der Baustelle für die Erweiterung des Stadtcasino Basel. Das Projekt der Casino-Gesellschaft Basel tritt damit in die erste Phase der Realisierung.

In einem ersten Schritt wird der Gebäudeteil mit dem Musiksaal und dem Hans Huber-Saal vom vorderen Gastrogebäude getrennt werden. Die beiden Gebäudekomplexe, die derzeit durch einen Zwischentrakt verbunden sind, werden räumlich und betriebstechnisch entflochten. Das Gastrogebäude wird umfassend saniert und für die vorwiegend gastronomische Nutzung optimiert. Damit werden die Voraussetzungen geschaffen für die klare Trennung zwischen musikkultureller Nutzung im Stadtcasino und Restauration im vorderen Gebäude.

Mit dem dadurch möglich werdenden Entfall des Zwischentrakts wird in einem zweiten Schritt eine offene Gasse entstehen, die den Steinenberg direkt mit dem Barfüsserplatz verbinden wird. Dank der Verlegung des Haupteingangs vom Steinenberg auf den Barfüsserplatz wird das Gedränge auf dem Trottoir des Steinenbergs entfallen, und der Eingangsbereich erfährt eine neue Grosszügigkeit.

Die Verantwortlichen setzen alles daran, dass die nun beginnenden Bauarbeiten Fussgänger, Verkehr und den Gastronomiebetrieb möglichst wenig beeinträchtigen.

Während Basel Tourismus weiterhin in ihren gewohnten Lokalitäten im Parterre des Stadtcasinos zu finden sein wird, empfängt das Team vom SBB Reisebüro seine Gäste ab sofort im 1. Stock von Bider & Tanner an der Aeschenvorstadt 2. Die Billettkasse des Stadtcasinos befindet sich neu im Eingangsfoyer auf der rechten Seite und ist Mo. bis Fr. von 12.00-18.00 Uhr und am Sa. von 12.00-16.00 Uhr geöffnet.

Ab Mitte August wird die Casino-Gesellschaft Basel bis zur Wiedereröffnung des Stadtcasino Basel 2019 fu¨r jeweils acht Monate pro Jahr das Musical Theater Basel mieten und es zu gewohnt moderaten Konditionen weitervermieten. Mit technischen Massnahmen wird die Akustik auf die Bedu¨rfnisse klassischer Konzerte adaptiert. Das Publikum kommt in dieser Zeit mit klimatisierten Ra¨umen, attraktiven Foyers und freier Sicht auf die imposante Bühne in den Genuss einer hervorragenden Infrastruktur.

Weitere Informationen:

Christoph B. Gloor, Präsident Casino-Gesellschaft Basel
061 976 62 62


Zurück

KLASSIK im Musical Theater